Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Nur Wohnmobil
Antworten
Benutzeravatar
Fidibus
Wasserwaagenparker
Beiträge: 268
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 08:53
Vorname: Uwe
1.Fahrzeug: MB 608 D
2.Fahrzeug: VW Passat 3BG
Wo gerade unterwegs: Heimathafen
Ich kann gut: mit dem Feuer spielen...
Lieblingsurlaubsort: Skandinavien
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von Fidibus » Fr 11. Mär 2016, 12:15

Den Kühlschrank schütteln und auf den Kopf stellen war gestern...heute nimmt man eine Schlagbohrmaschine zur Hilfe :WIWI:



http://www.caravan-servicemobil.de

radi8
Mitternachtsschrauber
Beiträge: 975
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 19:42
Vorname: schallundrauch
1.Fahrzeug: 407
2.Fahrzeug: 200er /8
sonstige KFZ: C180 Bj.93
107
rasenmäher
Laune:: hotu
Lieblingsurlaubsort: im mobil!
Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von radi8 » Fr 11. Mär 2016, 16:54

Hallo!
Genial!
Dem sollte man eigentlich als Dankeschön ein Stativ spendieren!! :-)
Viele Grüße, etc.

Sechsnulleins
Mitternachtsschrauber
Beiträge: 869
Registriert: So 13. Apr 2014, 08:17
Vorname: M
1.Fahrzeug: 011

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von Sechsnulleins » Fr 11. Mär 2016, 18:41

Moin Jungens,
hat mal einer so ein Teil zerlegt und kann beschreiben wieviel Rost sich dabei lösen kann?
(ist übrigens ein Bohrhammer)
Gruß Matze

Benutzeravatar
doncagiva
Radkreuzreicher
Beiträge: 584
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 21:47
Vorname: Roland
1.Fahrzeug: BMW 530D
2.Fahrzeug: MB O309
sonstige KFZ: GSXR1000, CB550F, Cagiva Alazzurra 650, 206D, Honda Civic Bj.78, Ford Buckeltaunus Bj.49
Laune:: wenn´s geht, gut
Ich kann gut: schweißen, lackieren, schrauben, Elektronik aller Art
Wohnort: Vechelde / Bettmar
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von doncagiva » Sa 12. Mär 2016, 00:00

Moin Gemeinde,
vielleicht ist ja durch die Schwingung der Schlagbohrmaschine
auch der Ruß im Verbrennungsteil einfach herab gefallen
und deshalb geht er wieder.
Für mich war es völlig neu, dass jemand von kristallinen Ablagerungen des Kühlmittels spricht,
so etwas habe ich noch nicht erlebt oder gehört.
Na ja, bei heutigen Materialqualitäten vielleicht doch denkbar.
Denken wir mal an einen Kompressorkühlschrank,
hier ist das Kältemittel Öl-ähnlich, solange es nicht verdampft...
Hat schon mal jemand Öl-Kristalle gehabt?
Will ich haben! ;-) :-)
Gruß
Roland
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Fidibus
Wasserwaagenparker
Beiträge: 268
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 08:53
Vorname: Uwe
1.Fahrzeug: MB 608 D
2.Fahrzeug: VW Passat 3BG
Wo gerade unterwegs: Heimathafen
Ich kann gut: mit dem Feuer spielen...
Lieblingsurlaubsort: Skandinavien
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von Fidibus » Sa 12. Mär 2016, 09:27

Von den Kristallen im Amoniak schreibt und spricht man schon länger. Darum hat man die Absorber ja auch bisher immer 24h auf den Kopf gestellt und gelegentlich geschüttelt. Damit sich die Kristalle wieder von den Engstellen im Kühlkreislauf lösen.
http://www.caravan-servicemobil.de

Benutzeravatar
Diesellok
Bergaufbremser
Beiträge: 805
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 23:35
Vorname: Ralph
1.Fahrzeug: Land Rover Serie III
2.Fahrzeug: Renault Trafic
sonstige KFZ: 2 x Renault Kangoo
Laune:: Wechselnd
Wo gerade unterwegs: Heimathafen
Ich kann gut: Leuten mit meinen genialen Ideen auf den S......... gehen. Praktisch leider nichts, womit ich anderen Schraubern helfen könnte.
Lieblingsurlaubsort: Great Britain
Sonstiger Spitzname: NfStB717
Wohnort: Simmerath

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von Diesellok » Sa 12. Mär 2016, 09:32

Wär auf jeden Fall einen Versuch wert. Ausbauen kann man ihn immer noch.

Bis die Tage, Ralph
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
doncagiva
Radkreuzreicher
Beiträge: 584
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 21:47
Vorname: Roland
1.Fahrzeug: BMW 530D
2.Fahrzeug: MB O309
sonstige KFZ: GSXR1000, CB550F, Cagiva Alazzurra 650, 206D, Honda Civic Bj.78, Ford Buckeltaunus Bj.49
Laune:: wenn´s geht, gut
Ich kann gut: schweißen, lackieren, schrauben, Elektronik aller Art
Wohnort: Vechelde / Bettmar
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von doncagiva » So 13. Mär 2016, 01:08

Moin Uwe,
hab es nun nachgelesen und bin schlauer als vorher...
Ja, Du hast Recht,
das Hauptproblem sollen wohl die zusätzlichen Salze im Kältemittel zur Korrosionsverminderung sein, nicht der Ammoniak.
Bisher haben meine Absorber-Kühlschränke immer nur einfach funktioniert,
hatte noch nie solche Probleme.
Was sie alle nicht mochten war bei hoher Temperatur auf der Sonnenseite betrieben zu werden,
na ja, das ist von sich aus logisch... Wärmestau bzw. zu wenig Kühlung auf der warmen Seite.
Gruß
Roland
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Der 808er
Kabel-Gott
Beiträge: 1122
Registriert: So 2. Dez 2012, 22:10
Status: Moderator
Vorname: Lars
1.Fahrzeug: 808 mit H
2.Fahrzeug: 608 als Hubsteiger
sonstige KFZ: -
- 2 x T4 VR6
- Dacia Dokker
- Galloper V6
- Samurai SJ410
- Benz E200 W210
- diverse Anhänger
- D608 mit Ruthmann Steiger Aufbau
Laune:: fast immer Gut !!
Wo gerade unterwegs: Im heiligen Gral
Ich kann gut: SCHWEISSEN, Schrauben , Spezialgebiet Elektrik / Elektronik
Lieblingsurlaubsort: Nederlande
Sonstiger Spitzname: Der alte Mann
Wohnort: Feldhausen
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von Der 808er » So 13. Mär 2016, 12:10

Moin Roland,

stellt du dich doch mal auf die Sonnenseite und das ohne Kühlung....dann hast du auch ganz schnell einen Wärmestau und dein Körper stellt auch so ziemlich schnell die Funktionen ein...... :DANCE: :DANCE: :DANCE: :DANCE:

Aber Spass bei Seite, das mit den Kristallen ist die Wirklichkeit. Durch die Korrosionssalze(und Frostschutz) im Ammoniak welche dort im Verhältnis 1: 10 gelöst sind, können sich in schlechten Situationen Kristalle bilden. Diese haben eine geringere Fliesgeschwindigkeit und sammeln sich dann an Knicken und Engstellen. Dort kommt es dann zu den sogenannten Stauungen die dafür sorgen, das die Kühlfunktion immer geringer wird und ggfs. eingestellt wird. Auf den Kopf stellen ist eine Möglichkeit. Die Schlagbohrmaschine war mir auch neu. Die andere und kostspielige zum Klimafutzi des Vertrauens fahren und neu befüllen lassen.
Schöne Grüsse aus dem gallischen Dorf Feldhausen
euer "Der alte Mann" Lars
Wo Feuer ist,ist auch Qualm und wo Qualm ist, ist mein 808 nicht weit !!!
Der Vorteil ist bei einem 808 : GROSS-LANG-BREIT-HOCH-PLATZ-jetzt auch schnell

Oldiecamper
Werkzeugtester
Beiträge: 26
Registriert: So 28. Sep 2014, 23:43
Vorname: Jürgen
1.Fahrzeug: Weinsberg Meteor
2.Fahrzeug: DAF 44
sonstige KFZ: 5 Traktoren, 4 alte Wohnwagen, 5 Mopeds
Laune:: nach Wetterlage ;-)
Lieblingsurlaubsort: Italien
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank Reparatur mit Schlagbohrmaschine...

Beitrag von Oldiecamper » Mo 14. Mär 2016, 10:43

Klingt lustig und wird sicher auch nur dann funktionieren, wenn es an einer solchen Verstopfung liegt, bei den älteren, die wegen Schiefstand oft eine Luftblase im System haben, wird die Bohrmaschine vermutlich wenig ausrichten können. Hier muss einfach der Kältekreislauf wieder vollständig mit Kühlmittel befüllt werden und das geht nunmal nur, wenn man das Gerät auf den Kopf stellt, da ein Ausbau sicherlich leichter zu bewerkstelligen ist, als das ganze Auto auf den Kopf zu stellen (würde vermutlich auch funktionieren, nur das Schütteln wird schwierig... :DANCE: ).
Ein Versuch also eventuell wert, aber sicherlich kein Allheilmittel.
Das mit den 24h auf dem Kopf stellen ist aber sowieso eigentlich der übliche Internetunsinn , es reicht, wenn man das Gerät auf den Kopf stellt und es solange hin und her bewegt, bis das Gluckern aufhört, danach das Gerät ÜBER DIE TÜR wieder aufrichten (ist wichtig, damit nicht erneut durch die Schrägstellung des Absorbers Luft aus dem Ausgleichsbehälter nach oben kommt) und einbauen. Eine solche Reparatur dauert im Gesamten meist 1-2h, sofern der Kühlschrank nicht, wie bei vielen neueren Fahrzeugen, komplett in Silikon eingeklebt wurde...... :TROLL:
Ich hab in 30 Jahren Tätigkeit sicherlich einige hundert Kühlschränke so wieder in Funktion bekommen, 24h gewartet habe ich dabei noch nie.
Aber man lernt ja nie aus. :ENGEL:

Ich stelle mir nur grade das Gesicht meiner Kunden vor, wenn ich in Zukunft mit einer Schlagbohrmaschine auf deren Kühlschrank losgehe, um mir den Ausbau zu ersparen ........ :LOL:
Gruß Jürgen





Fachleute sind nichts anderes als berufsmäßige Besserwisser, die das auch noch schriftlich besitzen und damit Geld verdienen....

Antworten