Isolation Material verkleben

Nur Wohnmobil
Wild East

Isolation Material verkleben

Beitrag von Wild East » Di 11. Dez 2012, 18:00

Vom Magirus möchten wir das Dach der Doppelkabine isolieren. Nicht nur gegen Temperaturen sondern auch zum entdröhnen. Im Bootszubehör wollte ich gerade so Isolierung kaufen. An der Kasse waren dann 233 Euro fällig. Also 3 Euro zuviel. Da habe ich das ganze Zeugs dann doch wieder zurück gebracht.

Also meine Frage Womit diese Isolation bezahlbar durchführen. Zum entrdröhnen sollte das schon ganz flächig geklebt werden?
Kann man Styrodur aufs Blech kleben, Wenn ja mit welchem Kleber?

Wuestenmaus

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von Wuestenmaus » Di 11. Dez 2012, 18:25

Hey Arno ,,,
das beste währe Extremisolator oder Torccelen ABER da kommt mann so einfach als privater nicht mehr dran .

Armarflex ( aus dem Baumarkt ist auch gut aber auch teuer )

Da gibt es im Baumarkt so ca 1m2 Platten welche unter die Waschmaschiene gelegt werden können um die Übertragungsgeäuche zu mindern ( die sind recht günstig wie die Wärmedämmung ist kann ich nicht sagen).

Beim vollfläschigen verkleben komm ich immer wieder auf Patex :GNADE: :GNADE:
auch wenn ich nun wieder Prügel einstecken muß .

ABER da fällt mir eben auf , Du hast für die Gesundheit und das wohlergehen von Nicole keine 230 Euro
übrig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :Erbse:
Du weißt doch das sie immer leicht friert dann schleppst Du sie nach Island oder Murmansk ( wo es im Hochsommer max 20°C sind und nun sparts du auchnoch an der Isolierung :TROLL:

LG
Bernd :V: :PC1:

Wuestenmaus

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von Wuestenmaus » Di 11. Dez 2012, 18:36

Hey Arno

ich spende eine Rolle für Nicole :FREUND: :WINTER:

http://www.ebay.de/itm/ARMAFLEX-AF-10-m ... 4d0368068d

ich würde NICHT das selbstklebende nehmen , da bei Kleber noch etwas korriegieren kannst

LG
Bernd :FREUND: :V:

radi8
Mitternachtsschrauber
Beiträge: 975
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 19:42
Vorname: schallundrauch
1.Fahrzeug: 407
2.Fahrzeug: 200er /8
sonstige KFZ: C180 Bj.93
107
rasenmäher
Laune:: hotu
Lieblingsurlaubsort: im mobil!
Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von radi8 » Di 11. Dez 2012, 21:02

macht der allrad-guenther nix mehr mit trocellen? da hatte ich meine relativ günstig her.

ich hab die gar nicht geklebt am dach. das mit dem pattex hat mich zu sehr benebelt. ist aber wohl die beste art, das zeugs dranzupappen.

an der decke hab ich pappelsperrholz-platten, 4mm. die hab ich zur hälfte festgeschraubt und die trocellen in den offenen spalt geschoben, so das es genau passt. hab 3 schichten dünne trocellen drin. insgesamt 21mm dick. mit nut-feder an der decke gehts noch einfacher, die isolierung drunterzuschieben, wenn es nicht aufs gewicht ankommt.

taupunkt und so zeugs interessiert mich nicht sonderlich, weil bei mir alles gut hinterlüftet ist und ich nicht länger als 4 wochen am stück drin wohne.

Benutzeravatar
mobbel
Erfinder des Rades
Beiträge: 1267
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 10:21
Status: Moderator
Vorname:
1.Fahrzeug: LF409 TSF-GW

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von mobbel » Mi 12. Dez 2012, 09:17

Ich habe bei mir auch das Armaflex aus der Bucht unterm Dach verklebt, aber in 20mm Dicke.
Das Material (als Rohrisolation) benutze ich in der Firma auch überall dort wo eine gute Isolation benötigt wird.
Verkleben mit Pattex geht super! Aber wirklich erst in allerletzter Sekunde Draufdrücken, da sonst alles wieder runter kommt, besonders bei den 20mm dicken Platten. Die sind einfach zu schwer.
Armaflex und doppelseitiges Klebeband zum Fixieren geht auch kurzfristig, wenn man hinterher eine Deckenverschalung drüber setzt, da das Klebeband nach ca. 15 Min. sich dauerhaft wieder vom Armaflex löst..... Die Erfahrung mußte ich leider machen.....

Gruß
Thorsten

Dulf
Werkzeugtester
Beiträge: 17
Registriert: Do 6. Dez 2012, 08:57
Vorname:
1.Fahrzeug: 508
2.Fahrzeug: kr 51/1
Wohnort: Bremen

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von Dulf » Mi 9. Jan 2013, 16:27

moin,

hier nochmal mein senf, hab isomatten genommen, teils gebraucht, teils neu und mit pattex verklebt, am dach hab ich noch antidröhnmatten verklebt, die dinger, die man unter metallfensterbänke klebt, 1qm für 15€us, die allerdings nicht auf der ganzen fläche sondern so ca 30x30cm stücke.

der tropfensound ist schön gedämpft, ob's hält, keine ahnung.

dulf

Benutzeravatar
enar
Grill-Vergesser
Beiträge: 169
Registriert: Mi 5. Dez 2012, 21:18
Vorname: MB 508
1.Fahrzeug: MB 508
Laune:: :)
Wo gerade unterwegs: leipzig
Wohnort: Bremen

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von enar » Mi 9. Jan 2013, 16:32

wie viel brauchst du den? hab noch ein paar matten ( 20mm) über von meinem Ausbau.
"Ich wage Neues, weil ich im Alten nicht mehr leben will.
Ich wage mich vor in das Fremde und Ungewohnte mit seinem Schmerz und seinem Glück.(...)
Ich entfalte mich und wage zu entdecken,was noch alles in mir schlummert."(Ulrich Schaffer)

catfindus

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von catfindus » Mi 9. Jan 2013, 16:55

Malte hat gerade Isomatten im Netz gefunden . 15mm und wesentlich günstiger wie Armaflex . Die zwei Kartons standen auch ziemlich schnell vor unserer Tür , sprich versand ging recht flott . Muß ihn mal nach Lieferanten und Preis fragen .

4Wheeler
Urgestein
Beiträge: 322
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 17:49
Vorname:
1.Fahrzeug: MB LA 911B
2.Fahrzeug: MB 190D
Wohnort: Braunschweig

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von 4Wheeler » Mi 9. Jan 2013, 17:18

Beim entdröhnen ist wohl auch wichtig das du was schweres nimmst (Waschmaschinenmatten, sind nicht billig funktionieren aber gut). Habe ich in meinem Kompletten Fahrerhaus gemacht, spürbarer Unterschied. Darauf dann Akustik Noppenschaum gibt es im Hifi Zubehör. Ich habe zum kleben Patex und auch mal UHU benutzt hält beides gut bei richtiger Verarbeitung.

Ganz flächig verkleben, halt ich für richtig…. Wasserdampf egal ob vom Kochen, Atemluft..etc. geht durch die Isolation und Kondensiert auf der Innenseite des Bleches, und dann gammelt es….. da hat aber jeder zweite ne andere Meinung….

Habe damals den Noppenschaum bei Ebay gekauft, Waschmaschinenmatten im Baumarkt.

Nach dem Kleben braucht man des Abend´s noch ein Bier und die Lichter gehen aus..... :?
Zuletzt geändert von 4Wheeler am Do 10. Jan 2013, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
__________________________________________________________________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen voller Zweifel.

Bertrand Russel

Moondancer

Re: Isolation Material verkleben

Beitrag von Moondancer » Mi 9. Jan 2013, 21:39

Hey ihr lieben zusammen, :AUGE:
bin doch schon fast fertig mit der Decken- Innenisolierung.
Den Himmel hab ich mit Styrodur 25mm ausgekleidet, kein Kleber verwendet,
sondern alles auf maßarbeit eingeklemmt. Anschließend Deckenverkleidung wieder angeschraubt.
In der Doka verwendete ich 4 mm Styropor mit Silberfolie, die sonst als Heizungsisolierung benutzt wird, die
hab ich auf das lakierte Metall im sichtbaren Bereich geklebt. Darauf klebte ich rotes Kunststoffleder.

Irre Arbeit, sieht aber Affenscharf aus! :LIKE:

Antworten